Lena Katrin W.

Das Gesicht hinter LenArt

Lena Katrin W.


 …über Farben, Formen und Vorstellungen

„Wem ich mit meinen Farben ein bisschen Lebenszeit versüßen kann, der darf und soll gerne eintauchen.“

 

ECKDATEN: 

LENA, geb. am 14.06.1984 in Wetzlar,

lebt in Braunfels,

lernt mit und von Kindern,

liebt Nikolai und Greta Lou.

KUNST.KIND: Künstlerisch tätig zu sein hat einen sehr großen Platz in meinem Leben eingenommen. Zum Einen habe ich mir meinen Berufswunsch erfüllt und bin Kunstlehrerin geworden. Ich liebe es Kindern, die so unbefangen und phantasievoll mit Farben und anderen künstlerischen Materialien umgehen, zuzuschauen. Das macht mir immer wieder bewusst, wie verkopft und kompliziert Erwachsene in ihrem Alltag manchmal sind. Gleichzeitig verhilft es mir beim Malen selbst zu mehr „Leichtigkeit“.

Zum Anderen, konnte ich mir mit meiner Malerei neben meiner hauptberuflichen Tätigkeit als Lehrerin einen „Platz“ schaffen, um mich selbst künstlerisch auszutoben.

KUNST.WUNSCH: Mein Wunsch ist es zudem ein kleines Kreativ – Atelier für Kinder und Jugendliche ins Leben zu rufen. Ein „Raum“, in dem gestaunt, experimentiert und fantasiert werden darf, um kreatives Denken zu fördern.

INSPIRATION: Die Anregungen für meine Malerei sind Unzählige. Es gibt so viele Dinge, die mich inspirieren. Das kann an dem einen Tag eine ganz bestimmte Farbe sein. An einem anderen ist es ein Lied. Oft ist es einfach nur ein Wort oder die Natur in ihren Jahreszeiten. Plötzlich ist dann ein Gefühl da und ich habe Farben im Kopf.

LENART: Generell lässt sich meine Malerei als Mischtechnik bezeichnen. Ich arbeite überwiegend mit Sprühlack, Lackfarben und Acryl. Dabei handelt es sich unter

anderem um ganz normalen Lack, der im Bauhaus erhältlich ist. Ich liebe die Farbe schwarz und den Glanz der Lackfarbe, selbst wenn sie getrocknet ist. Weiterhin collagiere ich sehr gerne und arbeite besprühte Papiere in meine Bilder mit ein. Dank ein paar Jungs und der Zusammenarbeit mit dem Künstlerkollektiv Urban Art Project bin ich außerdem zum Sprayen gekommen. Und so hat die Stencil Art, in Form von Schriftzügen, einen Platz auf meinen klein- und großformatigen Leinwänden erhalten.